Du suchst Schlagzeugunterricht?

Schlagzeugunterricht in Mönchengladbach & Brüggen Thomas Moia

…dann herzlich willkommen auf der Website von Thomas Moia. Ich biete meinen privaten Schlagzeugunterricht in Mönchengladbach & Brüggen im Kreis Viersen an. Oder Ihr könnt von meinem Online-Angebot Gebrauch machen und den Unterricht online über Skype bei mir nehmen.

Ich erteile Unterricht sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene jeglichen Alters. D.h. vom Kind (ab 5 Jahre) bis zum Erwachsenen sind alle herzlich willkommen. Einen schnellen Überblick über meine unterschiedlichen Kurse für Schlagzeug oder Cajon mit den entsprechenden Preisen findet Ihr hier .

Ganz Grundsätzliches

Damit Du weißt, was Dich in meinem Unterricht erwartet gibt es hier eine kurze Einführung:

  • Das „zusammen Spielen“ ist der wichtigste Teil meines Lehransatzes! Du als Schüler und ich als Lehrer sind wie ein „spielendes Team“. Du lernst mit mir Musik als Sprache zu begreifen, sodass wir uns in Deinem Unterricht einfach „unterhalten“.
  • Die zweite wichtige Säule ist der Gruppenunterricht mit anderen Schülern. Dieser findet für alle Schüler einmal im Monat statt. Du triffst hier auf meine anderen Schüler und lernst unter meiner Anleitung mit Ihnen zusammen Musik zu machen. Das macht nicht nur mehr Spaß, sondern lehrt Dich gleichzeitig Verantwortung und Sorgfalt wie in einer echten Band zu übernehmen.
  • Als dritte Säule ist mir die Zielorientierung wichtig. Das bedeutet für Dich, dass Du Deine Fähigkeiten und Fortschritte auf meinen Vorspieltagen präsentieren sollst. Hier kannst Du Dich dann von Deinem Publikum für Deine Mühen feiern lassen.

Aussehen und anhören kann sich das ganze dann wie im folgenden Video-Beitrag:

Oder es werden mit den Schülern wie hier zu sehen komplette Video-Produktionen für „Youtube“ angefertigt:


Ganz allgemein werden bei mir alle Themenbereiche des modernen Schlagzeugspiels bezüglich Technik, Timing und Ausdruck vermittelt. Hier im Einzelnen einige inhaltliche Beispiele:

Inhaltliche Schwerpunkte zu meinem Schlagzeugunterricht

für Anfänger:

  • Basics der Sitz- und Stockhaltung
  • Einstellung des Drumsets
  • Grundlagen der Hand- und Fußtechnik
  • Notenkenntnisse an kleiner Trommel und Drumset
  • Entwicklung eines gleichmäßigen inneren Pulses
  • erste Grooves und Fills
  • das Spielen einfacher Pop- und Rocksongs

für Fortgeschrittene:

  • Ausbau der Hand- und Fußtechniken (Fingerkontrolle, Open-Close, Heel-Up, Heel-Toe, etc.)
  • Lesen komplexerer Rhythmen an kleiner Trommel und Drumset
  • Aufbau von Hand-Fuß-Koordination
  • Verfeinerung des Timings in den rhythmischen Strukturen binär und ternär
  • Spielen von Grooves und Fills in verschiedenen Musikstilen, je nach Wahl des Schülers
  • Aufbau eigener Schlagzeugsoli in musikalisch sinnvollen Formen
  • Entwicklung von Drumparts für Eigenkompositionen in einer Band

für „Spezialisten“:

  • vertiefendes Studium des Schlagzeugspiels in bestimmten Musikstilen (z.B. Pop, Rock, Blues, Funk, Hip-Hop, Bebop, Techno oder Metall, etc.)
  • vertiefendes Studium des Schlagzeugspiels eines bestimmten Schlagzeugers

Als Unterrichtsmaterial werden die gängigen Werke der Schlagzeug-Literatur zum entsprechenden Thema studiert. Zusätzlich werden ausgewählte, für den Stil typische Musikstücke analysiert und eingeübt.


Videos zum Schlagzeugunterricht im Blog

Unter den Blogeinträgen „Online Schlagzeugunterricht“ findet Ihr kurze, von mir aufgenommene Unterrichtseinheiten zu den unterschiedlichsten Themen. Diese behandele ich so auch mit meinen Schülern im Schlagzeugunterricht. Zu jedem Video gibt es im Post auch das entsprechende Notenmaterial als Pdf-File zum Download.


Neugierig geworden? Dann gibt’s weitere Infos zu meinem Schlagzeugunterricht in Mönchengladbach & Brüggen hier oder Ihr schreibt mir Eure Anfragen per Mail über das Kontaktformular auf dieser Seite. Zu meinen Bands und Projekten (wie z.B. „ForExample“, „Nico Deluxe“, „Bridgeless“) findet Ihr unter den direkten Links nähere Infos bzw. in meiner Galerie entsprechendes Video-, Ton- und Bildmaterieal.

Danke für’s Vorbeischauen, Thomas Moia